Energieeinsparung mit Sonnenschutz

Die energieeffiziente Dämmung bei Neubauten und Gebäudesanierungen ist aktuell in aller Munde. Jedoch verursachen die sehr ambitionierten Pläne der Bundesregierung, bis zum Jahr 2050 nach Möglichkeit alle Gebäude CO2-neutral umzustellen, zum Teil horrende und unwirtschaftliche Kosten und werden in dieser Form so kaum umsetzbar sein.

Welch enormes Einsparpotential in Gebäuden steckt – und dies zu wirtschaftlich vertretbaren Kosten – zeigt die ESCORP-EU25-Studie der European Solar Shading Organisation (ES-SO). Diese belegt, dass durch optimierte Sonnenschutzmaßnahmen jährlich 111 Mio. Tonnen CO2 eingespart werden könnten; 80 Mio. to allein durch überflüssige Kühlmaßnahmen und weitere 31 Mio. to durch wegfallende Heizenergie. Zum Vergleich hierzu besitzt die europäische Glühbirnenverordnung mit geschätzten 15 Mio. Tonnen CO2-Einsparung bis zum Jahre 2020 nur einen Bruchteil des oben genannten Potentials. Eine nicht zu vernachlässigende Rolle nimmt neben dem außen liegenden der innen liegende Sonnenschutz ein. Mit dem Artikel Thermo Blocker bietet die Bamberger Kaliko ein Produkt für Rollo- und Plisseeanlagen an, das einen Beitrag für die ehrgeizigen Klimaziele liefern kann. Herzstück ist eine auf Vlies kaschierte dreilagige Polyesterfolie mit aluminiumbedampfter Innenlage. Diese bewirkt, dass auftreffende Wärmestrahlung effizient reflektiert wird. Untersuchungen im Bereich von Dachflächenfenstern durch das Sächsische Textilforschungsinstitut (STFI) in Chemnitz belegen, dass Thermo Blocker im Vergleich zu normalen Stoffen eine Temperaturbarriere von bis zu 25°C aufbauen kann (siehe Grafik). Hier wurden in mehreren Zyklen direkt am Fenster Toppwerte von über 90°C gemessen, direkt hinter dem Rollo dagegen nur noch knapp 65°C. Im Vergleich hierzu bildet ein handelsüblicher Tageslichtstoff mit Perlbeschichtung nur eine Temperaturbarriere kleiner 10°C aus.

<

Der Abminderungsfaktor (FC-Wert) von Thermo Blocker liegt bei 0,38 und bietet laut VIS-Klassifizierung eine „sehr hohe Verbesserung der thermischen Raum-behaglichkeit“.

Mit einer Dicke von nur 0,2 mm ist der Stoff sehr dünn und wird damit überwiegend in Kassettensystemen eingesetzt. Durch das Kassettensystem entsteht zwischen Fenster und Rollo eine besonders effektiv isolierende Luftschicht die dafür sorgt, dass in kalten Nächten durch das Fenster weniger Wärme austreten kann. Ebenso bewirkt diese Sperrschicht an einem warmen Tag, dass weniger Wärmeenergie in den Raum eindringen kann

Im Plisseebereich spielt der Artikel seine Stärken vor allem bei geführten Anlagen aus.

Thermoblocker ist in vier zeitlosen Farben erhältlich.

| Dienstag, 12. Oktober 2010 |

 

<< zurück